Dienstag, 30. April 2013

REZENSION: Dana Kilborne - Blutspuren auf Stein

Blutspuren auf Stein - Dana Kilborne
Cora Verlag, 2013
142 Seiten
Print: 3,60 €
eBook: 3,49 €


Erschrocken liest Chloe den Zettel mit der mörderischen Botschaft, der neben Leonas Leiche gefunden wurde. Wie sie gehörte auch Leona zu den Studenten, die bei dem Kriminalpsychologen Small ein Seminar belegen. Das Thema: Profiling, die Psychologie eines Mörders. Dass der Kurs auf der kargen Isle of Ulva mitten im Atlantik stattfindet, hat Chloe zuerst gefallen. Doch plötzlich fühlt sie sich auf dieser Albtrauminsel gefangen! Professor Small ist spurlos verschwunden, Leona ist tot. Und schon taucht ein zweiter Zettel auf – und eine weitere Leiche: Sieben kleine Opferlein …


Sonntag, 28. April 2013

[INTERVIEW] Cale/Caes über Nina Behrmann

Nina Behrmann
Cale ist eigentlich ein armer Kerl, der das Pech hat zu gut auszusehen, und ausgerechnet dann, als er Hilfe brauchte auf einen Inkubus zu treffen, der gerade einen menschlichen Wirt suchte...
Nachdem Caes sich in Cales Körper eingenistet hat, ist dessen Leben, so wie er es kennt, vorbei. Quasi unsterblich muss er nun alle 24 Stunden die Lust einer Frau kosten, sonst wird er von unmenschlichen Schmerzen heimgesucht. Nach mehr als hundert Jahren mit dem Inkubus in sich, hat Cale sich weitesgehend mit seinem Dasein arrangiert. Dennoch hält er die meisten Leute auf Abstand. Bis eines Tages Zoe, die Tatortfotografin, in sein Leben stolpert und beide sich plötzlich mit einer Reihe von ermordeten Dämonen konfrontiert sehen...
Die ganze Geschichte ist im Buch „Die Schattenseherin“ nachzulesen, das im Juni im Heyne Verlag erscheinen wird.
Bei diesem Interview wurden keine Dämonen verletzt und nur ein wenig in Form gezüchtigt.


    1. Stell uns Nina Behrmann doch erst einmal kurz vor.
Cale: Ich mische mich eigentlich nicht gerne in das Leben anderer Leute ein. Bei Nina bleibt das aber wohl nicht aus. Soweit ich weiss reist sie gerne und viel. Und sie kocht gerne.
Caes: Los, erzähl von den schlüpfrigen Geschichten!
Cale: Halt die Klappe, Caes. Es wäre ihr bestimmt nicht recht, wenn ich...
Caes: Feiger Fleischsack. So etwas interessiert die Leute bestimmt! Also: Die Kleine schreibt nicht nur über Engel und Dämonen sondern auch wirklich heisse Geschichten. Aber natürlich nicht unter ihrem eigenen Namen. Sie hat da...
Cale: Schluss jetzt!

    2. Was denkst du über Nina Behrmann, wie findest du sie? Gibt es etwas, was du besonders toll an ihr findest, wofür du sie beneidest? Oder etwas, was du so gar nicht leiden kannst?
Cale: Eigentlich ist es ganz angenehm mit ihr Zeit zu verbringen. Was mich jedoch im Zusammenleben mit ihr stören würde, wäre ihr ständiges Chaos. Sie ist unglaublich zerstreut.
Caes: Du als Dämon solltest Chaos doch mögen.
Cale: Ich bin kein Dämon; du bist einer.
Caes: Wir teilen denselben Körper, das macht dich ebenfalls zu einem Inkubus. Wieso werde ich eigentlich nicht gefragt, was ich an der Kleinen mag? Hab ich schon von ihren Recherchen zu dieser Bondage Szene erzählt?
Cale: Herr im Himmel, das interessiert doch keinen!
Caes: *knurrt* Lass den Herrn aus dem Spiel!

    3. Du verbringst doch viel Zeit mit ihr, was tut sie, wenn sie nicht schreibt?
Cale: Wie erwähnt reist die sehr gerne. Vor allem nach Südkorea und Japan. Manchmal zeichnet sie auch, aber das ist ihr peinlich, deswegen zeigt sie die künstlerischen Ergüsse nicht so gern. Und sie liest viel.
Caes: Du solltest erwähnen, dass sie Filmsüchtig ist. Das halbe Wohnzimmer ist mit DVDs vollgestellt.
Cale: Wenn ich jetzt sage, dass sie auch gerne Rollenspiele spielt, wirst du garantiert wieder die Klappe nicht halten können, oder?
Caes: Wieso? Was soll denn an Rollenspielen witzig sein?

4. Hat sie ein Vorbild? Schriftstellerisch oder auch im »normalen« Leben?
Cale: Ich habe eine Menge Bücher von Stephan King bei ihr gesehen, unter anderem auch „On Writing“, sein Handbuch zum Thema Schreiben. Das sah schon ziemlich abgegriffen aus. Und sie sagte mal was von Michael Ende und Neil Gaiman. Die sagen mir aber alle nichts. Ich lese nicht wirklich viel.

    5. Gibt es Rituale, die Nina Behrmann beim Schreiben anwendet? Das Hören bestimmter Musik oder vollkommene Stille, etwas bestimmtes zu Essen, das in Reichweite stehen muss?
Caes: Musik, Musik, Musik – ich kann es schon nicht mehr hören. Sie braucht Stunden, um das passende Album zum Schreiben zu finden, und wenn es dann läuft, steht es auf repeat. Das Schlimmste ist: Die Kleine kriegt es spätestens ab dem zweiten Durchgang nicht mehr mit! Dann hört sie nichts mehr. In der Zone sein, nennt sie das. Ehrlich – ich kenne Foltermethoden aus der Hölle, die sind barmherziger.
    6. Wie hast du sie kennengelernt?
Cale: Mhm, war das...Caes, war das vor oder nach Edinburgh?
Caes: Davor.
Cale: Ah stimmt. Das war auf einer Zugfahrt am Rhein entlang. Sie hat gerade über Inkubi im allgemeinen sinniert und so trafen wir das erste mal aufeinander. Anfangs war sie nicht wirklich überzeugt von mir, aber dann lernte sie Caes kennen...
Caes: *lächelt nur*

    7. Weißt du, ob es bei ihr immer so ist, oder ist es bei anderen Geschichten und deren Charakteren anders abgelaufen ist?
Cale: Eigentlich schon. Sie sagt, die besten Ideen kommen ihr, wenn sie einfach durch die Gegend fährt und aus dem Fenster starren kann. Früher ist sie deswegen sogar oft Umwege gefahren, nur um etwas länger in der Bahn sitzen zu können.
Caes: Oder auf dem Klo.

    8. Einmal ganz frech gefragt: Wieso führe ich das Interview mit dir? Was macht dich für Nina Behrmann so besonders?
Caes: Was für eine Frage!
Cale: Klappe, Caes. Naja, ich denke, sie mag mich, weil ich-
Caes: So ein verklemmter Fleischsack bist!
Cale: Caes, ich schwöre es dir, ich lasse dich wieder zur Hölle fahren!
Caes: Das war es wert.

    9. Werfen wir doch einen Blick in die Kristallkugel: Was hält die Zukunft für Nina Behrmann bereit? Wie sieht der momentane Stand ihrer Arbeit aus? Gibt es bald etwas Neues zu lesen?
Cale: Ich würde sie niemals über irgendetwas ausfragen, was mit ihrer Arbeit zu tun hat.
Caes: Ich hab mir mal ihr Notizbuch gekrallt. Da sind Notizen für erotische Kurzgeschichten aus dem alten Indien drin, und auch etwas, das wie ein Thriller aussieht. Und irgendwas mit Drachen und Rumänien - der zweite Teil von etwas namens Blutdrachen.

    10. Ein herzliches Dankeschön an Cale für die Beantwortung der Fragen. Für die letzte Frage möchte ich der Autorin selbst eine Gelegenheit geben, noch etwas loszuwerden, bzw. vielleicht auch etwas richtigzustellen, was von Cale gesagt wurde.
Nina: Eigentlich ist Cale noch viel zurückhaltender als er hier zugibt. Ich hatte lange Zeit wirklich Mühe irgendwelche Infos aus ihm herauszukitzeln oder auch nur mal etwas über seine Vergangenheit zu erfahren. Was Caes angeht...naja, sagen wir mal so, er ist mehr als nur kommunikativ. Muss wohl am Inkubusdasein liegen.
Dennoch, ich habe die Zeit mit den Jungs wirklich genossen. Danke dafür :)


Mehr über die Autorin erfährt man auf ihrer Homepage oder auf ihrer Facebook-Seite.


Neuzugänge # 11

Es kamen mal wieder ein paar Bücher zu mir ins Haus geflattert:


Donnerstag, 25. April 2013

REZENSION: Tessa Gratton - Blood Magic - Weiß wie Mondlicht, rot wie Blut

Blood Magic - Weiß wie Mondlicht, rot wie Blut - Tessa Gratton
Originaltitel: Blood Magic
cbj, 2011
448 Seiten
Taschenbuch (ab 2013): 8,99€
ISBN: 978-3-570-40154-5
eBook: 13,99 €
ISBN: 978-3-641-06893-6
Hörbuch (gekürzt): 19,99 €
ISBN: 978-3-8371-0930-6
Dunkler Zauber, uralte Geheimnisse und ein Mädchen, dem die Magie im Blut liegt!
Nach dem grausamen Tod ihrer Eltern findet Silla ein geheimnisvolles Zauberbuch. Sie ist fasziniert von den Zaubersprüchen, die allesamt mit Blut ausgeführt werden. Als Silla tief in den Strudel ihrer eigenen berauschenden Magie gezogen wird, gibt es nur einen, der sie warnt: Ihr Freund Nick, der ahnt, dass die Blutmagie dunkle, uralte Mächte heraufbeschwört ...

Dienstag, 23. April 2013

Blogger schenken Lesefreude


Es ist soweit: Heute ist der 23. April 2013, der Welttag des Buches und damit der Startschuss zur großen Buchverlosung, die durch die Aktion Blogger schenken Lesefreude ausgerufen wurde. Mit einem Klick auf das Bild kommt ihr zur Facebookseite der Veranstaltung, auf der ihr alle teilnehmenden Blogs finden könnt.




Aber nun zu meinem  Blog hier und was es hier hübsches für euch gibt. Insgesamt könnt ihr drei "Pakete" bestehend aus jeweils zwei Büchern gewinnen: Meinen jeweiligen Tops und Flops der Monate Januar - März. Und das waren diese hier:

Januar

Höllenjob für einen Dämon von Helen B. Kraft (von der Autorin signiert) 
und
Blutrot - die Farbe der Lust von Sharon Page


Februar

 Eve & Caleb - Wo Licht war von Anna Carey 
Schweigt still die Nacht von Brenna Yovanoff (Hörbuch)



März


Böses Blut von Rhiannon Lassiter (Hörbuch)
Das schwarze Buch der Geheimnisse von F. E. Higgins (Hörbuch)


Was ihr tun müsst, um an der Verlosung teilzunehmen? Einfach einen Kommentar hier (oder auf Facebook) hinterlassen, in dem ihr mir mitteilt, für welches "Paket" (oder welche "Pakete") ihr gerne in den Lostopf hüpfen würdet.


Viel Glück!



Donnerstag, 18. April 2013

REZENSION: Susanna Montua - Ehe schützt vor Fettnapf nicht

Ehe schützt vor Fettnapf nicht - Susanna Montua
Tyrannosaurus Ex 2
Traumstunden Verlag Essen, 2013
165 Seiten
Taschenbuch: 12,90 €
ISBN: 978-3942514583
eBook: 6,48 €


"Mit der Ehe wird die Frau erwachsen!" - so sagt man Susanna Montua jedoch beweist schonungslos: Das ist ein Ammenmärchen. Denn statt ab sofort ruhig und gesittet einem geordneten Ehealltag nachzukommen erweitert sie das Betätigungsfeld für ihr Chaos um das Leben ihres Mannes samt beider Familien.
Weder Wohnung, noch Alltag oder Beruf werden verschont - und auch, als sich das erste Kind einstellt kommt die Autorin nicht zur Ruhe.
Wer sie kennt, der weiß: Ehe schützt vor Chaos nicht. Aber wer den zweiten Teil dieses Buches überlebt, ohne vor Lachen zusammen zu brechen, der verspürt vielleicht den leisen Wunsch, das Chaos unter Artenschutz zu stellen.
Um noch viele Teile aus dem Leben der Susanna Montua lesen zu dürfen!


Dienstag, 16. April 2013

REZENSION: Sarah Rees Brennan - Unspoken



Unspoken - Sarah Rees Brennan
The Lynburn Legacy 1
Random House,  2012
373 Seiten
Hardcover: 13,37 €
ISBN: 9780375870415
Taschenbuch (US - ab Sept. 2013): 5,88 €
ISBN: 978-0-375-87103-0
Taschenbuch (UK - 2012): 7,89 €
9780857078070

Kami Glass is in love with someone she's never met--a boy she's talked to in her head since she was born. This has made her an outsider in the sleepy English town of Sorry-in-the-Vale, but she has learned ways to turn that to her advantage. Her life seems to be in order, until disturbing events begin to occur. There has been screaming in the woods and the manor overlooking the town has lit up for the first time in 10 years. . . . The Lynburn family, who ruled the town a generation ago and who all left without warning, have returned. Now Kami can see that the town she has known and loved all her life is hiding a multitude of secrets--and a murderer. The key to it all just might be the boy in her head. The boy she thought was imaginary is real, and definitely and deliciously dangerous.

Samstag, 13. April 2013

Neuzugänge #10


Ich fürchte, das wird mal wieder eine größere Auflistung ... Nicht, dass ich mich beschweren dürfte, ich musste die Bücher ja unbedingt alle haben. ;)




Mittwoch, 10. April 2013

REZENSION: Kendra Leigh Castle - Erben des Blutes - Dunkler Fluch

Erben des Blutes - Dunkler Fluch - Kendra Leigh Castle
Originaltitel: Dark Awakening
Erben des Blutes 1
LYX, 2013
368 Seiten
Taschenbuch: 9,99 €
ISBN: 978-3802586521
eBook: 8,99 €

 IHR BLUT IST IHR SCHICKSAL …
Auf dem jahrtausendealten Vampirklan der Ptolemy lastet ein finsterer Fluch. Der Vampir und Gestaltwandler Tynan MacGillivray wird beauftragt, eine Seherin ausfindig zu machen, die dem Klan endlich Frieden bringen soll. Als der attraktive Außenseiter aber auf die schöne Lily Quinn trifft, weckt diese eine Sehnsucht in ihm, die er nie zuvor gekannt hat. Doch ihre Liebe darf nicht sein. Denn sie bringt nicht nur sie selbst, sondern auch die Welt der Vampire in große Gefahr …


Freitag, 5. April 2013

7 Days 7 Books - Mein Fazit


7 Days 7 Books ist jetzt seit Montag vorbei und ich hatte noch gar keine Zeit, ein Fazit zu ziehen. Das muss ich jetzt mal schleunigst nachholen.

Angefangen hatte die Woche bei mir eigentlich ganz gut, ich kam recht schnell in das Buch rein, nur etwas mehr Zeit hätte ich ruhig haben können. Dann aber ließ mich auch das Buch ein wenig im Stich. Die Spannung wollte sich einfach nicht wirklich einstellen.

Das änderte sich - Gott sei Dank - bei meinem zweiten Buch "Das Herz des Bösen". Das konnte ich kaum aus der Hand legen und kam - für die Zeit, die irgendwie an mir vorbeirauschte - ganz gut durch, besonders am Freitag, an dem ich ja ab Mittags gar nicht zum Lesen kam und selbst damit beschäftigt war, eine neue Geschichte zu planen.

Für die nächsten beiden Bücher hatte ich ja dann die letzten Wochenendstage genutzt, um sie in einem Rutsch zu lesen. Und was soll ich sagen: Da hatte ich wirklich zwei Glücksgriffe getan. Dafür hab ich mir seit Montag lesefrei gegeben (Hörbuch zähle ich jetzt mal nicht, das wird mir ja vorgelesen), was aber auch ganz gut ist, da ich die Woche jetzt bis 19.00 Uhr arbeite und da abends nicht mehr viel mit mir anzufangen ist.

Also, es hat wirklich Spaß gemacht, mit Arbeitstagen war es aber auch anstrengend und das tägliche mitlesen bei den anderen Teilnehmern hat die eigene Buchlesezeit noch weiter eingedämmt. Trotzdem bin ich mit 4 Büchern, denke ich, noch ganz gut zurande gekommen.

Donnerstag, 4. April 2013

REZENSION: Kai Meyer - Asche und Phönix


Asche und Phönix - Kai Meyer
Carlsen, 2012
464 Seiten
Hardcover: 19,90 €
ISBN: 978-3-551-58291-1
eBook: 13,99 €
ISBN: 978-3-646-92513-5

Hörbuch 9 CDs (Verlag Silberfisch): 24,99 €
ISBN: 978-3867421416
Hörbuch Download (audible): 17,95 €


Parker und Ash haben nichts gemeinsam. Er ist Hollywoods größter Jungstar, das Gesicht des Magiers Phoenix aus den »Glamour«-Filmen. Sie ist eine »Unsichtbare«, nirgends zu Hause, getrieben von der Angst, wie alle anderen zu sein. Doch dann erwischt Parker Ash in seiner Londoner Hotelsuite, wo sie gerade sein Bargeld klaut.
Parker kann sein Leben im Fokus der Medien nicht mehr ertragen. Und nutzt die Chance, mit Ash vor den Fans und Paparazzi zu fliehen. Dabei scheint er geradezu körperlich abhängig von Ruhm und Aufmerksamkeit. Ihre gemeinsame Flucht führt sie durch Frankreich bis an die Côte d’Azur – auf den Spuren eines teuflischen Paktes, verfolgt von einer Macht, die sie gnadenlos jagt.


Mittwoch, 3. April 2013

Blogger schenken Lesefreude - Was es bei mir geben wird

Falls es tatsächlich noch jemanden gibt, der noch nicht weiß, was "Blogger schenken Lesefreude" ist, den verweise ich ganz knapp noch einmal auf meinen vorherigen Post dazu, in dem alle Infos gesammelt und alle weiterführenden Links zu finden sind (folgt einfach dem Logo):



So, es wird dann mal Zeit zu verkünden, was genau ich eigentlich bei Blogger schenken Lesefreude verschenken möchte.


Ich muss dazu sagen, ich mache unheimlich gerne Geschenke. Daher gibt es bei mir nicht nur ein Buch zu gewinnen. Ich möchte meine Tops und Flops der letzten drei Monate verlosen. Das heißt, bei mir gibt es folgende drei Gewinne (mit einem Klick auf das Foto kommt ihr auch noch einmal auf die dazugehörige Rezension):

"Januar" (Ab 18!)

Mein Top:
Höllenjob für einen Dämon von Helen B. Kraft

Ich habe die Autorin ganz lieb und nett darum gebeten, das Exemplar, das ich verlose noch zu signieren. :)

 Mein Flop: 
Blood Red von Sharon Page
Ich habe mir, da ich selbst das Buch als englisches eBook gelesen habe, für die Verlosung noch die deutsche Ausgabe mit dem mir persönlich am besten gefallenden Cover besorgt. Falls ihr also meine Meinung teilt, sieht es im Regal wenigstens gut aus. ;)




"Februar"
Im Februar hatte ich ja gar keinen richtigen "Flop", also, es gab kein Buch, das weniger als 3 Katzen von mir erhalten hatte. Damit die Verlosung (zumindest von meiner Sicht aus) aber fair bleibt, gibt es zusätzlich zu

Mein Top:
Eve & Caleb - Wo Licht war von Anna Carey


noch das Buch, das von mir im Februar die schlechteste Wertung erhalten hat. Es ist nicht schlecht, von daher scheue ich es, es so zu nennen, aber hier ist

Mein Flop:
Schweigt still die Nacht von Brenna Yovanoff
 Hörbuch - CDs
gelesen von David Nathan, dem Synchronsprecher von Johnny Depp, dafür alleine lohnt es sich schon. ;)




"März"
März war scheinbar mein "Hörbuchmonat" zumindest, was meinen Top und Flop angeht:

Mein Top:
Böses Blut von Rhiannon Lassiter




Mein Flop:
Das schwarze Buch der Geheimnisse von F. E. Higgins










Was genau ihr tun müsst, um eines der Pakete zu gewinnen, erfahrt ihr am 23. April 2013.


Und ... psst ... hier wird es auch etwas zu gewinnen geben, dass ich nicht nur gelesen, sondern auch mitgeschrieben habe ...



Dienstag, 2. April 2013

Überblick März

Mit 31 Tagen ist der März ja eigentlich länger als der Februar. Lesetechnisch war das bei mir aber nicht der Fall. Irgendwie war so wenig Zeit, ständig gab es etwas anderes zu tun. Aber schauen wir doch mal, was ich denn jetzt so gelesen bekommen habe:

Gelesen
 (4 Bücher/1301 Seiten)
  


Gehört
(3 Bücher/22 Stunden 36 Minuten)



Stand Challenges

"ABC der Protagonisten"Challenge: 10/26
"Let's read it in English" Challenge: 3/10
"Katis Erotik Challenge": 2/12

Top/Flop des Monats

TOP:
Böses Blut von Rhiannon Lassiter
Es war ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen diesem Hörbuch und Joy Fieldings "Das Herz des Bösen". Den Ausschlag gab schließlich die Frage an mich, welches von beiden ich jetzt sofort wieder hören/lesen würde. Und da gewann "Böses Blut".

FLOP:
Das schwarze Buch der Geheimnisse von F. E. Higgins
Das beste war ein Hörbuch, leider auch das schwächste, was ich diesen Monaten gelesen und gehört hatte. Es konnte mich einfach nicht überzeugen. Schade.


SuB

Stand 1.3.2013: 42 Bücher
Stand 31.3.2013: 58 Bücher

Neuzugänge
 
Joy Fielding - Das Herz des Bösen (Rezensionsexemplar)
Jeffrey Eugenides - Die Liebeshandlung (ausgeliehen)
A. Lee Martinez - Diner des Grauens (ausgeliehen)
Alden Bell - The Reapers are the Angels
Colette Gale - Entwined - The Erotic Adventures of Jane in the Jungle 1
Colette Gale - Entangled - The Erotic Adventures of Jane in the Jungle 2
Kai Meyer - Asche und Phönix
Tessa Gratton - Blood Magic - Weiß wie Mondlicht, rot wie Blut
Ally Condie - Die Auswahl (Cassia & Ky)
Kendra Leigh Castle - Erben des Blutes - Dunkler Fluch (Rezensionsexemplar)
Cora Harrison - Debutantes
Marissa Meyer - Cinder (The Lunar Chronicles 1)
Marissa Meyer - Scarlet (The Lunar Chronicles 2)
Colette Gale - Unmasqued
Colette Gale - Master
Brodi Ashton - Ewiglich die Sehnsucht
Nick Lake - Im Königreich der Kälte
Francesc Miralles - Retrum
Alexandra Bullen - Drei Wunder
Joy Fielding - Das Verhängnis
Kerstin Gier – Rubinrot
Kerstin Gier – Saphirblau
Kerstin Gier - Smaragdgrün
(23 Bücher)




Montag, 1. April 2013

7 Days 7 Books - Montag

Wooooo ist der Tag schon wieder hin???? Okay, gut, ja, ich weiß es eigentlich: Wenn man um Mitternacht anfängt zu lesen und um 11.00 Uhr schon wieder aufstehen muss, um mit der Familie Ostern zu feiern, bleibt da nicht mehr wirklich viel übrig ... Aber, dafür habe ich diese Nacht das (fast) unmögliche geschafft: Erben des Blutes in einem Rutsch gelesen. Woohooo. Nein, mehr sage ich dazu noch nicht, sonst wird das hier zu lang.

Jetzt verkrümel ich mich mit meiner Bettdecke und einem Stück Heidelbeerkuchen auf die Couch und greife nach dem letzten Osterbuch. Das heißt, ich greife erst einmal nach zweien. Ich wollte ja eigentlich "The Lynbyrn Chronicles" lesen, bin mir aber gerade nicht sicher, ob "Die Schwester der Zuckermacherin" nicht vom Umfang her cleverer ist. Ich lese also mal kurz (so 10-20 Seiten) in beide rein und entscheide mich dann, welches von den zweien mich durch den restlichen Tag begleiten wird.


19.01 Uhr
Huch, da les ich mich fest und vergesse ganz, euch zu sagen, was es denn nun geworden ist. Schande über mein Haupt. O:) Es blieb dann jetzt doch bei "Unspoken - The Lynbyrn Chronicles". Ich muss - und will - endlich mal wieder was auf Englisch lesen. Die Schwester der Zuckermacherin lese ich dann als nächstes, wobei das gut bis zum Wochenende oder bis Anfang nächster Woche dauern könnte, hier liegt noch etwas Schreibarbeit. Und jetzt, entschuldigt mich bitte, ich muss zurück zu meinem Buch.

23.01 Uhr
Hach, Sarah Rees Brennan hat mich wieder nicht enttäuscht. ♥ So, und morgen geh ich auf ihrer Seite die Schnipsel für "Untold" lesen. Damit die Wartezeit bis August/September nicht so lange ist.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...