Dienstag, 31. Mai 2016

[Rezension] Gregg Hurwitz - Orphan X (by Valli)



Gregg Hurwitz, Orphan X
2016
HarperCollins
432 Seiten
Preis: 19,90 €

Inhalt:

1. Gebot: Keine voreiligen Schlüsse

Seine Nachbarn halten Evan Smoak für einen harmlosen Verkäufer von Industriereinigern. Dabei ist er eine der tödlichsten und geheimsten Waffen der US-Regierung: ein Absolvent des Orphan-Programms, in dem Waisenkinder zu hocheffizienten Killern ausgebildet wurden.

4. Gebot: Es ist nie persönlich

Nach Jahren des Mordens im inoffiziellen Regierungsauftrag, ist Evan in den Untergrund gegangen. Er hilft nun den Verzweifelten, die mit ihren Problemen nicht zur Polizei gehen können - mit allen Fähigkeiten, die ihm zur Verfügung stehen. Dabei hält er sich strikt an seine eigenen Gebote. Doch diesmal bricht er eine der Regeln und sein Auftrag entwickelt sich zur Katastrophe. Nun muss er gegen ein Gebot nach dem anderen verstoßen, damit das allerwichtigste unangetastet bleibt:

10. Gebot: Lasse niemals einen Unschuldigen sterben


Meine Meinung:

Dieses Buch liest sich wie einen Film, was mich jedoch gar nicht gestört hat. Ich wurde schon während den ersten Seiten zu einem Hollywoodregisseur, der einen Actionfilm dreht. Dies liegt aber auch wohl daran, dass der Autor Gregg Hurwitz neben Büchern auch Drehbücher und Comics schreibt.

Der Hauptcharakter Evan wurde als Waisenkind von einem Jake aufgenommen, der sein  Mentor war und ihn zu einem Killer ausbildete. Er war auch derjenige, der ihm immer neue Missionen verschaffte. Doch als Evan nicht mehr als Killer der Orphans arbeiten möchte, zieht er sich zurück und lebt unter einer falschen Identität. Er hilft  Menschen, die sich in ausweglosen Situationen befinden. Doch dann holt ihn die Vergangenheit ein und er muss nicht nur seine Mandanten, sondern auch sich selbst beschützen.

Dieses Buch erzählt aus der Gegenwart und gibt immer wieder Einblicke in die Vergangenheit von Evan. Evan ist ein sympathischer Protagonist und gleichzeitig ein wahnsinnig kalter Killer. Da er aber auf der Seite der Guten kämpft und zum Beispiel zwei junge Mädchen aus den Fängen eines Polizisten rettet, der sie regelmäßig vergewaltigt, ist man als Leser trotzdem auf seiner Seite.

Dieses Buch ist wirklich sehr spannend und wird auf keiner Seite langweilig. Ich hatte es in kurzer Zeit durchgelesen. Selbst die „erfundenen“ technischen Hilfsmittel, die diese geheimen Agenten benutzen, haben mich in dem sonst realen Buch nicht gestört. Hierbei handelt es sich zum Beispiel, um eine Kontaktlinse, die wie ein Messenger funktioniert. An sich muss man natürlich  Action mögen, denn es geht oft sehr zu Sache, was Schießereien, Verletzungen oder Beschreibungen von Waffen angeht. Doch die Beschreibungen von Waffen oder der super gesicherten Wohnung finde ich absolut nicht störend, da sie nur zeigen, wie gut Evan ausgebildet wurde und dass dies sein Leben bestimmt.
Und weil so gut wie keine Geschichte ohne die Liebe auskommt, gibt es natürlich noch ein bisschen was für die Romantikerinnen unter uns.

Die Charaktere sind allesamt liebevoll ausgearbeitet und kommen sehr authentisch rüber. Keiner der wichtigen Figuren wird hier nur oberflächlich behandelt.  Ich hatte oft das Gefühl Evan natürlich total unterlegen zu sein, was seinen Intellekt und sein Wissen über Technik/Kampf und Überleben betrifft. Doch was zwischenmenschliche Beziehungen angeht, wollte ich ihn oft an die Hand nehmen und führen. Denn trotz, dass er öfter wiederholt, was für eine gute Menschenkenntnis er hat, wirkt er oftmals naiv. Vor allem in Bezug auf Frauen. Doch gerade das macht ihn glaubwürdig. Er ist in völliger Einsamkeit aufgewachsen und hatte nur eine Aufgabe: Töten. Da blieb nicht viel Platz für Freunde oder Frauen.

In dieser Geschichte gibt es sehr viele  Wendungen, was den Spannungsbogen immer oben hält.
Wer also auf Auftragskiller – Action -  Spannung steht, ist hier genau richtig.  Und auch psychologisch gesehen, ist dieses Buch sehr gut geschrieben. Gregg Hurwitz versteht sich in seinem Gebiet.

Das Buch bekommt von mir:


                                    

















Freitag, 27. Mai 2016

[Rezension] Heliosphere 2265 - Hetzjagd (by Key)

http://www.greenlight-press.de/hsroman19Heliosphere 2265 - Band 19 - Hetzjagd Andreas Suchanek
Greenlight Press, 2014

Preis: 2,49€
EBook: 121 Seiten
ISBN:  9783944652931

Commander Kristen Belflair besichtigt mit einer Gruppe Frischlinge Alzir-12, als das Chaos zuschlägt. Sie erfährt, dass der Anschlag des Ketaria-Bundes das Leben einer ihr nahestehenden Person gekostet hat und sinnt auf Rache. Kirby übernimmt das Kommando über die unfertige JAYDEN CROSS und begibt sich auf eine Hetzjagd durch ein Sonnensystem, das sich unaufhörlich verändert.
In der Zukunft begibt sich Captain Jayden Cross mit Cassandra Bennett auf eine Reise in seine Erinnerungen. Gelingt es der orakelhaften Frau, dem Kommandanten seinen Glauben zurückzugeben, bevor das Schiff das Zentrum der Dunkelheit erreicht?

Mittwoch, 25. Mai 2016

[UNBOXING] Prudence and the Crow Mai

Am gleichen Tag wie meine Owlcrate kam auch meine Prudence and the Crow Box für Mai an. Natürlich musste ich die auch gleich auspacken:

 

 Wie gewohnt habt ihr die Möglichkeit, das Unboxing in dem Youtube-Video oben zu schauen, oder den Beitrag unter dem Cut weiterzulesen.



Montag, 23. Mai 2016

[UNBOXING] Owlcrate Mai "Steampunk"

Die Owlcrate zu erhalten, ist in den letzten Monaten ein kleines Highlight für mich geworden und so freue ich mich auch heute wieder, euch die Mai-Owlcrate vorstellen zu können:


Ihr lest lieber selbst, statt das Video zu schauen? Kein Problem, schaut einfach unter dem Cut nach, was in der Box auf mich gewartet hat.



Sonntag, 22. Mai 2016

[UNBOXING] Illumicrate Mai

Die Illumicrate hat mich mit einer neutralen braunen Box und einer Versandadresse aus den Niederlanden hinters Licht geführt. Ich dachte, es wäre meine POP! in a Box-Bestellung, weswegen ich die Schachtel aufschnitt, bis ich die gelben SizzlePaks sah. Daher müsst ihr hier leider ohne Foto der Box an sich auskommen. Dafür gibt es aber wie gehabt ein Video ...


und unter dem Cut natürlich den Inhalt in Fotos und Text:


[UNBOXING] Fantasy and Sci-Fi Books Mai

Die Fantasy and Sci-Fi Books Box hat etwas länger gebraucht, um zu mir zu kommen, weil sie noch einen Zwischenstopp beim Zoll eingelegt hat. Nachdem ich sie dort abgeholt hatte, ging es aber dann ans auspacken:


Wer lieber lesen, statt Video schauen will, liest hier unter dem Cut weiter.


[UNBOXING] Once Upon A Bookcase Mai "Piraten"

Ich glaube, wir handhaben das jetzt einfach immer so, dass wir euch Video- und schriftliches Unboxing zusammen präsentieren.

Heute für euch im Angebot: Die Once Upon a Bookcase-Box



Bei dieser Box handelt es sich - ähnlich wie bei der Book(ish) Box um eine Box ohne Buch, dafür rund ums Buch. Die Besonderheit hierbei ist, dass das Hauptprodukt der Box eine Handyhülle im Buchcoverdesign ist.


[UNBOXING] The Book(ish) Box Mai "Harry Potter"

Das Unboxingvideo zur Book(ish) Box Mai zum Thema Harry Potter ist schon ein paar Tage online, da wir es hier noch nicht geteilt haben, bekommt ihr dieses Mal direkt beides, das Video:

 

und die schriftliche Öffnung des Päckchens:


Dienstag, 17. Mai 2016

[Rezension] Mad Max: Fury Road - Comic (by Key)

Mad Max: Fury Road, George Miller
Panini Comics, 2015

Preis: 19,99€
EBook: 148 Seiten
ISBN 978-3957985194  
empfohlenes Alter: 16 Jahre

Die "Mad Max"-Filme sind Kult – und Mel Gibson in der Rolle des Max Rockatansky, der sich mit fantasiereich gestalteten Vehikeln durch eine postapokalyptische Wüstenwelt schlägt, ist ein faszinierender Charakter. In der neuen Film-Trilogie, die im Mai 2015 mit "Fury Road" startete, ist der Held in der Kino-Neuzeit angekommen: Top-Action, Top-CGI und ein Tom Hardy als Mad Max, der härter und cooler ist als Mel Gibson es je war.
Der Film von Ur-"Mad Max"-Regisseur George Miller schließt an die Geschehnisse aus "Die Donnerkuppel" an – der Comic, ebenfalls aus der Feder von George Miller, schließt die inhaltliche Lücke zwischen Mad Max 3 und Mad Max 4.

Donnerstag, 12. Mai 2016

[Rezension] Call of Crows - G.A. Aiken (by Key)

Call of Crows - Band 1 - Entfesselt G.A. Aiken
Piper, 2016

Preis: 9,99€
EBook: 416 Seiten
ISBN:  978-3-492-28082-2

Spätestens seit »Thor« wissen wir: nordische Götter können ziemlich sexy sein! In G. A. Aikens neuer Urban-Fantasy-Reihe »Call of Crows« senden die Asen ihre Boten ins L.A. der Neuzeit, um die Welt vor der drohenden Ragnarök zu bewahren. Doch bei einem Haufen wilder Wikinger und kampflustiger Kriegerinnen sind gewisse »Spannungen« vorprogrammiert ... Niemand weiß besser als Vig Rundstrom: auch Odins Krieger brauchen ab und zu mal einen Kaffee. Erst recht, wenn der von einer heißen Barista wie Kera Watson serviert wird. Als Vig mitansehen muss, wie Kera nach ihrer Schicht überfallen und ermordet wird, beschließt er, sie zu retten. Doch Ex-Marine Kera ist sich nicht sicher, was sie von dieser Rettung halten soll. Als »Krähe« der Norne Skuld soll sie fortan den Weltuntergang verhindern. Nur scheinen ihre neuen Kampfgefährtinnen so gar nichts von Disziplin zu halten. Und dann wäre da noch Vig, der sie ständig von ihrer Arbeit ablenkt ...

Dienstag, 3. Mai 2016

[Rezension] Kalypto #2 - Tom Jacuba (by Key)

Kalypto #2 - Die Magierin der tausend InselnTom Jacuba
Bastei Lübbe, 2016

Preis: 12,00€
TB: 606 Seiten
ISBN 978-3-404-20806-7:  

Die Magierin Catolis hat es geschafft! Zufrieden überblickt sie, die Großmeisterin der Zeit, das Reich Garona, das sie nahezu komplett erobert hat. Wieder ist sie ihrem Ziel etwas näher gekommen: das stärkste Volk unter allen Völkern zu finden, damit es für sie das untergegangene Reich von Kalypto neu errichtet. Ein großes Reich allein unter der Herrschaft der Magier. Doch Catolis ahnt nicht, dass Ayrin, einst Königin von Garona,  fliehen konnte und mithilfe des Waldmanns Lasnic die Rückeroberung ihres Throns plant ...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...